Jugendgruppe des SFV Schöppingen zu Gast am Silbersee

AVSBereits Ende August meldete sich der Jugendwart des SFV Schöppingen in der Geschäftsstelle des SFV Nordhorn mit einem Anliegen. Ein Teil der Jugendgruppe würde sich gerne einmal mit dem Karpfenangeln auseinandersetzen und das, nach Möglichkeit an einem fremden Gewässer. Normalerweise angeln die Schöppinger im schmalen und schnellfließenden Oberlauf der Vechte.

Nach einem Termin mit unseren Jugendwarten, bei dem den Jugendwarten des SFV Schöppingen einige unserer Vereinsgewässer vorgestellt wurden, war das Objekt der Begierde für einen Wochenendansitz schnell ausgemacht – der Silbersee in Twist.

Da dieses Gewässer im Normalfall nicht für Gastangler zu befischen ist, wurde dieses Anliegen dem Vorstand vorgetragen. Wir beschlossen, in diesem Fall eine Ausnahme zu gestatten und erlaubten der Jugendgruppe unter Aufsicht unserer Jugendwarte den Silbersee vom 22-24.09.2017 zu befischen.

Die Anreise erfolgte bei schönstem Herbstwetter und die Jugendlichen bauten voller Vorfreude ihr Gerät auf. Für den Rest des Wochenendes durften sich die Jugendlichen und Jugendwarte über ebenso schönes Wetter wie am Anreisetag freuen.

Obwohl keiner der Jugendlichen einen Karpfen überlisten konnte, verfolgten die sieben Jugendlichen das ganze Wochenende über mit voller Freude und Einsatz ihr Ziel. Für die Verpflegung am Gewässer sorgten die Jugendwarte des SFV Schöppingen.

Die Jugendwarte der beiden Vereine hatten während der Aufsicht der Jugendlichen ausreichend Zeit sich über alle Themen der ehrenamtlichen Jugendarbeit auszutauschen und sind sich sicher, dass solche Events auch in Zukunft einen festen Bestandteil in der Planung haben sollen.

Besonders hoben die Jugendwarte des SFV Nordhorn die „einheimischen“ Angler am Silbersee hervor, welche sich schnell mit der ungewohnten Situation „Gastangler am Silbersee“ zurechtfanden und den Jugendlichen ebenfalls bei Fragen gerne zur Verfügung standen. Eine solch kollegiales Miteinander kann einem Verein und der vereinsübergreifenden Arbeit nur zu Gute kommen, so die Jugendwarte des SFV Nordhorn.